Auswechseln der ABS Ringe

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

Auswechseln der ABS Ringe (Joey104)

Jetzt hab ich mal die gesamte Montage mit Auswechseln der ABS Ringe zusammengeschrieben. Es gibt zwar schon mehrere Varianten, aber ich finde diese am schnellsten.

Antriebswelle ausbauen und ABS Ringe ersetzen.

Benötigtes Material und Werkzeug:

  • grosser und kleiner Werkstattwagenheber
  • 2 Unterstellböcke
  • ½“ Ratschenkasten mit 21 und 27 Nuss
  • Vielzahnnüsse für ½“ Ratsche XZN 12+14
  • 2 lange und eine kurze Verlängerung für ½“ Ratsche
  • Drehmomentschlüssel 70-200Nm
  • Abstandhalter
  • Stablampe
  • Neue Zentralschraube N 906 251 01
  • ABS-Ring
  • Induktionskochplatte oder Schweissbrenner
  • Feile
  • Ein Helfer, der gelegentlich auf die Bremse treten kann.

Arbeitsschritte

  1. Radmuttern vorne lösen.
  2. Mit grossem Wagenheber Vorderachse anheben und Unterstellböcke unter die Wagenheberaufnahmen.
  3. Räder ab
  4. Nur bei Wellenausbau Beifahrerseite: Motorschutzwanne 4x SW13 und 2xSW10 lösen und Wanne auf den Wagenheber ablegen.
  5. Zentralschraube SW27 lösen. Dabei muss jemand auf die Bremse treten.
  6. Mit kleinem Wagenheber das untere Traggelenk anheben, bis die Wagenheberaufnahme vom Unterstellbock leicht abhebt.
  7. Abstandhalter einlegen
  8. Wagenheber langsam ablassen. Dabei auf korrekten Sitz des Abstandhalters achten.
  9. Schraube vom Stossdämpfer unten lösen SW21 und Bolzen entfernen. Die Stabistütze wird dadurch ebenfalls freigegeben, ist aber jetzt spannungsfrei.
  10. Stossdämpfer zusammendrücken.
  11. XZN12 Nuss mit 2 langen und einer kurzen Verlängerung auf die Ratsche setzen.
  12. Antriebswellenschrauben am Getriebe lösen. Die obere Schraube ist am besten zu erreichen. Zur nächsten weiterdrehen. Ist ja leicht möglich, da beide Räder in der Luft. Beim Lösen muss jemand auf die Bremse treten.
  13. Sicher stellen, das wirklich alle Schrauben raus sind, sonst wird schlimmstenfalls der Flansch mit rausgezogen, wobei dann Getriebeöl austritt.
  14. Unteres Traggelenk 2 Schrauben XZN14 lösen. Traggelenk leicht nach unten drücken.
  15. Die lockere Zentralschraube zunächst bis auf wenige Gewindegänge herausdrehen und vorsichtig mit dem Hammer hineinschlagen, damit die Antriebswelle herausgedrückt wird. Die Radaufnahme kann dabei nach oben gekippt werden sodas die Antriebswelle ganz herausgezogen werden kann.
  16. Die Getriebeseite der Antriebswelle kann man mit etwas Geschick in dem wirklich sehr geringen Platz herausziehen. An der Fahrerseite stört die Motorschutzwanne nicht.
  17. Auflageflächen für ABS-Ring mit Feile von Rost säubern. Der defekte Ring dürfte während der Demontage schon von selbst herausgefallen sein.
  18. Neuen ABS-Ring erwärmen und mit grossem Radius voraus aufstecken.
  19. Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.

Anzugsmomente:

  • Welle am Getriebe XZN12 = 70Nm
  • Untere Traggelenk XZN14 =150Nm
  • Stossdämpfer unten SW21 = 150Nm
  • Zentralschraube SW27 = 180Nm+90°

Anbei noch Bilder vom mit der Flex gebastelten Abstandhalter.

Abstandshalter
eingesetzt

Sicherer Einbau bei anliegen an Rahmenblech (roter Pfeil), aufliegen mit schräger Fläche auch auf dem Rahmenblech (gelber Pfeil), nicht auf der unteren Schwinge!!! Abstützung(blauer Pfeil) Auf der Beifahrerseite stört die Abstützung beim Herausziehen des Getriebeseitigen Wellenendes etwas. Man kann die Abstützung dann kurzzeitig entfernen. Dazu das untere Traggelenk mit dem Wagenheber anheben und mit mindestens einer Schraube montieren.

Gruss Joey