Duschen im Bus

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

Duschen im und um den Bus die Xte (Nobbe le fou)

Hallo Beisammen, da ich in einem anderen Thema gefragt wurde ob ich nicht mal Bilder von meiner Konstruktion einstellen will, hab ich mich bemüht einige aussagekräftige Bilder zu machen. :) Ich hoffe es ist von Interesse.

verpackt

Als Verpackung hab ich eine alte Tasche von einer Quetchua Strandmuschel genommen. Die hat den Vorteil das sie Wasserdicht ist.

Halbraus.jpg

Das Material für die Wanne ist LKW Plane. Den Rand hab ich extra höher gemacht damit ich die Dusche auch im nassen Zustand verpacken kann.

Kante.jpg

Hier sieht man das die Wanne aus zwei Teilen besteht. Dem Boden und dem Rand. Wenn ich sie nochmal bauen würde wäre der Rand nur noch halb so hoch. Das Planenmaterial lässt sich mit etwas üben mit einem Heißluftföhn und einer Pizzarolle gut verschweißen.

Als Erstes hab ich den Ring mit dem gewünschten Durchmesser, hier 60 cm, hergestellt. Dieser passte genau um einen Bistrotisch aus Metall. Dann hab ich den Boden auf den Tisch gelegt mit ca. 64 cm Durchmesser. Anschließend schön vorsichtig den Rand immer heißer gemacht und dann mit dem Pizzaroller um gebördelt.

Knöpfe.jpg

Links und Rechts sieht mann die Druckknöpfe mit welchen die Kabine an der Decke aufgehängt wird. Mit diesen Druckknöpfen kann ich die Kabine auch mit oder ohne Wanne an der Heckklappe befestigen. Sowohl zum Duschen als auch zum Trocknen. Auch an der Wanne ist ein Druckknopf zum Aufhängen.

Drei Ringe.jpg

Die Kabine besteht aus einem Wasserdichten Stoff der drei Kanäle aufweist in welchen drei Edelstahschweißdrähte stecken. Diese Drähte sind einen halben cm länger als der eigentliche Umfang. Dadurch ensteht eine gewisse Spannung und die Kabine klemmt unten in der Wanne. Der obere und der untere sind geschlossen bzw. verbunden mit Hülsen.

Einstieg.jpg

Da der Stoff oben und unten überlappend vernäht ist, ist die Kabine eigentlich immer geschlossen und dicht.

Klettverschluss.jpg

Ist mann eingestiegen wird die Kabine von innen mittels Klett verschlossen.

Zu.jpg

Der mittlere Draht verhinder auch das einem der feuchte Stoff am Popo klebt.

Ablauf aussen.jpg

Der Abfluss ist ein Wasserschlauch T Stück bei dem ich das T halbiert habe und von innen mit der Wanne verklebt habe.

Körperpflege.jpg

Und so sieht es in Aktion aus. :P


Mit 60 cm Durchmesser und knapp 3cm Höhe lässt sich das Ganze wunderbar verstauen. Die Dusche ist seit 2010 im Gebrauch, wurde immer nass verpackt und hat bis Heute keine Stockflecken. Der Aufbau dauert keine zwei Minuten und der Abbau ebenso.

Schönen Restsonntag an Alle

Nobbe