Einbau von Rückfahrsensoren im California Exclusive

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

Einbau von Rückfahrsensoren im California Exclusive dokumentiert von Chris (Thomas Ehret)

Einbau von 3er-Rückfahrsensor 20. Mai 2002 (in VW T4 California Exclusive, Bj. 2002, 111kW)


Notwendige Teile:

  • 2 Personen, für Ab- und Anbau der Stoßstange und zum Festhalten beim Bohren.
  • 24 mm Bohrer (ich hatte einen konischen, maximal 24 mm, für Plastik)
  • Bohrmaschine, die langsam dreht (Poti am ein/aus-Schalter)
  • scharfes Messer
  • kleine (Rund-)Feilen
  • 18'er Nuss
  • Kreuz und normaler Schraubendreher
  • Messgerät (Spannung, Widerstand)
  • 2 Kabelkrampen
  • Isolierband
  • Torx-Schraubendreher
  • Zange
  • ein wenig durchsichtiges Silikon zum Verfugen
  • Benzin zum Abwaschen des Wachses, Lappen
  • Waeco 3'er Rückfahrsensor (im Januar 2002 bei Conrad Elektronik für 109,- € gekauft)
  • Zeit: ca. 1 Tag, wenn man alles in Ruhe macht
Vorher

Die Stoßstange muss komplett abgenommen werden, da man sonst nicht an die Einzelteile (3 Teile) kommt. Von Unten müssen 4 x 18'er Schrauben mit der Nuss herausgeschraubt werden (Muttern sind festgeschweißt !). Weiterhin müssen Torx-Schrauben und ggf. 2 Kreuzschlitzschrauben der Halter der Schmutzfänger von der Karosserie gelöst werden. Ziemliche Kleberei, denn der Wachs ist reichlich versprüht worden. Die Stoßstange lässt sich nach Hinten herausziehen.

Die Einzelteile:

schwarzes Plastik
graues Styropor
die eigentliche Stoßstange

Der California Exclusive ohne die hinter Stoßstange. Die beiden fast quadratischen Löcher sind die Aufnahmeführungen der Stoßstange

Rueckfw 05.jpg

Die Kabeldurchführungen nach Innen (unterhalb der Rücklampen der Beifahrerseite). Die linke Durchführung habe ich aufgeschnitten, um die 3 Chinch-Stecker und Kabel nach innen durchstecken zu können. Nachher wurde die Durchführung mit Isolierband wieder verklebt

Rueckfw 06.jpg

Ausmessen und Anzeichnen der 3 Punkte, an denen gebohrt werden soll. Das erste Loch im Plastikteil sehr vorsichtig bohren und immer wieder mit einem Sensor testen, bis dieser stramm hineinpasst. Zwischendurch den Rand mit scharfem Messer immer wieder entgraten

Rueckfw 07.jpg

Endlich passt der Sensor rein

Rueckfw 08.jpg

Auf zur anderen Seite - wieder bohren, dann die Mitte .....

Rueckfw 09.jpg

Nach dem Lochbohren einmal die Styroporteile einsetzen und mit einem Teppichmesser Ausschnitte, inkl. der Kabeldurchführungen nach Hinten (der Chinch-Stecker muss auch durchpassen), herausschneiden.

Rueckfw 10.jpg

Desgleichen auf der anderen Seite. Die Mitte passt genau unter den Zapfen, der die beiden Styroporteile verbindet

Rueckfw 11.jpg

Von der anderen Seite werden dann noch Nuten geschnitten, in die man die Kabel verlegt und mit Tape fixiert.

Rueckfw 12.jpg

Auf der Beifahrerseite ist die Nut größer zu schneiden, denn hier liegen dann 3 Kabel drin, Etwas um die Ecke muss auch noch geschnitten werden.

Rueckfw 13.jpg

Einbaukontrolle: die Sensoren müssen lt. Anleitung 0° - 5° aus der Horizontalen nach Oben zeigen.

Rueckfw 14.jpg

Die 3 Kabel werden am Ende in ein aufgeschnittenes, flexibles Installationsrohr verlegt, ähnlich dem schwarzen von VW. Auf dem folgenden Bild ist die Stoßstange schon wieder fertig zusammenmontiert und fast alle Torx-Schrauben wieder angezogen:

Rueckfw 15.jpg
Rueckfw 16.jpg

Eingeschaltet wird der Controller über die Rückfahrlampe. Beim California Exclusive bricht man sich fast die Finger beim Aus- und Einbau der 3'er Fassung der Lampen. Mit dem Voltmeter (Spannung, Widerstand) sucht man sich (bei entfernten Glühlampen) die Anschlüsse. Bei mir (keine AHK) waren netterweise 2 Kontakte frei, auf die ich einfach Kabelschuhe aufstecken konnte. Der Piezo-Summer ist so laut, dass man ihn einfach im Kleiderschrank ankleben kann.

Fertig:

Rueckfw 17.jpg
Rueckfw 18.jpg

Viel Spass beim Einbau und lasst Euch den Tag Zeit - auf die Schnelle ist der Einbau m.M. nicht zu machen ...