KTM LC4: 320 mm Bremsumbau

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

Umbau der 300 mm 2 Kolben Bremse auf 320 mm (B.Rude)

Nach einer ausgiebigen Tour durch die Dolomiten war ich immer mehr davon überzeugt das die Bremsleistung meiner LC4 mir nicht ausreicht. Die Bremse hat einen guten Druckpunkt aber die Bremsleistung reicht mir nicht. Auch sind die Bedienkräfte mir zu hoch.


Bremspumpe

Original ist bei mir eine 11 mm Bremspumpe verbaut. Diese wurde gegen eine 12 mm Magura Pumpe getauscht.

Magura.jpg

Im Vergleich sieht man das die neue Magura Bremspumpe einen größeren Bremshebel hat der besser in der Hand liegt. Die Pumpe ist auch anders übersetzt, sie hat mehr Hebelweg so das sie sich leichter bedienen lässt obwohl der Kolben größer ist.


320 mm Umbau

Den neuen Bremsenhalter, die 320 mm Bremsscheibe und die Bremsbeläge habe ich bei HE gekauft. Dort bitte klären welche Teile zu welchem Fahrzeug passen.


Teile

BremseVorn2.jpg

Für die Teile habe ich gut 270 € bezahlt (2014). Bei dem Adapter ist eine ABE enthalten.

Da man nun den Bremssattel vom Bremsenhalter trennt ist es ratsam gleich einige Teile der Bremse mit zu erneuern.

Brembo1.jpg
Brembo2.jpg

Die beiden Bleche zur Führung, Federung der Bremsbeläge und die beiden Gummimanschetten samt Fett. Bei mir waren die Manschetten noch gut aber die Stifte knochentrocken. Das Federblech am hinteren Ende der Bremsbeläge fehlte.

Teile:

  • 54613218000 Manschettensatz 15.10€ (ohne Mwst)
  • 54613212000 Haltebleche 11.06 € (ohne Mwst)

Ausbau des Bremssattels

Der Bremssattel ist bei mir mit 2 Schrauben an die WP50 Extrem Gabel montiert.

BremseVorn.jpg

Der Schlauch für die Bremsleitung kann am Sattel verbleiben.

Hier der Vergleich zwischen dem 320 mm Adapter und dem original 300 mm Halter

BremseVorn3.jpg

Nachdem man den Sattel abgeschraubt hat zieht man den Bremssattel vom Halter. Dazu vorsichtig, ohne die beiden Manschetten der Gleitstifte zu beschädigen den Sattel abziehen. Bei mir waren die Gleitstifte Knochen trocken.


Umbau des Halters

Aus dem Originalhalter muss ein Stift gelöst und in den HE Halter geschraubt werden.

BremseVorn4.jpg

Die Gummimanschette kann man abziehen und sich für Notlagen gut weglegen. Der Gleitstift wird umgeschraubt. In den HE Adapter kommt die neue Manschette.

BremboWartung1.jpg

Zuerst etwas von dem Brembo Fett in die Öffnung, danach die Manschette richtig herum in die Nut einfädeln.

BremboWartung2.jpg

Es ist wichtig das die Manschette richtig sitzt.

Vorbereiten des Bremssattels

Die alte Gummimanschette vorsichtig aus der Bohrung ziehen. Die Bohrung gut mit einem Gleitmittel vorbereiten und die neue Manschette einbauen.

BremboWartung4.jpg

Der Stift der die Bremsbeläge hält hat bei mir geholfen das letzte Stück zu drücken. Nichts scharfkantiges verwenden.

BremboWartung5.jpg

Die Manschette mit Fett teilweise befüllen.

Nun werden die Bleche getauscht bzw. eingesetzt.

BremboWartung7.jpg

Auf dem Blech, was in den Sattel gedrückt wird, ist ein Pfeil, der zeigt auf den Stift der die Beläge hält.

BremboWartung8.jpg

Das hintere Blech kommt in den Halter.

BremboWartung9.jpg

Zwei kleine Ecken halten das Blech bis die Beläge montiert sind.

Nun wird der Sattel auf den Halter gesteckt, dabei ist es wichtig das die Manschetten in die Nuten flutschen damit kein Regenwasser die Stifte trockenspült. Dadurch würde die Bremse klemmen.

BremboWartung11.jpg

Vorsichtig, ohne zu Verkanten die Teile ineinander schieben.

Obere Nut

BremboWartung12.jpg

Untere Nut

BremboWartung13.jpg

Um zu prüfen ob die Manschetten in der Nut sitzen den Sattel etwas auseinander ziehen.

BremboWartung14.jpg

Sitzt die Manschette nicht richtig sieht man die Nut.

Montage

Die Bremsscheibe mit Bremsenreiniger reinigen und umschrauben.

Die Beläge werden eingelegt und mit dem Stift gesichert.

BremboWartung15.jpg

So sieht die andere Seite aus

BremboWartung17.jpg

Der Halter ist aus Aluminium und daher mit einer Hand den Sattel halten und die Schrauben vorsichtig mit der Hand eindrehen. Das darf nicht schwer gehen oder verkanten.

BremboWartung16.jpg


Geschafft

BremseVorn6.jpg

Nun bin ich mit der Bremsleistung vollauf zufrieden, den größten Einfluss haben die Sinter Beläge. Da aber die Scheibe getauscht werden musste bot sich der Umbau an.

Die Länge der Bremsleitung kann man an der unteren Verschraubung des Gabelschutzes einstellen, dort ist der Bremsschlauch eingeklemmt. Löst man die beiden Schrauben kann man die Länge variieren. Dazu muss aber zuerst die Blende oben an der Gabel gelöst werden um sich Zugang zu verschaffen.

Gruß Frank