Klappschlüssel und ZV nachrüsten

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

Klappschlüssel und ZV nachrüsten (roter_t4)

Der Empfänger befindet sich hinterm Tacho, also als ersten die Verkleidung vom Lenkrad Stock entfernen und dann die Tacho Blende, und dann noch der Tacho selbst der mit 2 Schrauben oben links und rechts befestigt ist, lösen, und dann ganz hinten leicht rechts sieht man den alten Empfänger. Die zwei Schrauben lösen mit dem Er befestigt ist und dann geht’s schon los.

ALT

Klapschluessel1.jpg

Am besten Du fährst zu Deinem VW Händler und lässt Dir von dem die Steckkontakte aus dem Stecker der alten FFB ausdrücken mit deren Ausdrückwerkzeug weil das zwar auch mit Büroklammern funzt, dieses aber sehr mühselig und fummelig ist. Außerdem vor dem Ausdrücken drauf achten dass Du vom Steckergehäuse die Seitenteile wegklappst, dann brauchst Du pro Kontakt nur noch einen einzigen Wiederhaken platt zu drücken.

Auf jeden Fall solltest Du vorher die Sicherung der ZV ziehen/entfernen weil Du sonst einen Kurzschluss machen könntest.

Also Tacho fertig machen zum Ausbauen, zum Dealer fahren, den Tacho ausbauen, Stecker ziehen, Kontakte ausdrücken lassen, Kontakte isolieren und wieder nach Hause fahren und dort weiterbasteln.

Nur ein Tipp, man kann auch den Stecker abschneiden und dann neu bestücken die Pins sind Pfennig Kram bei VW.

Dann die Leitungen mit den folgenden Farben und den originalen Steckkontakten in die folgenden Kammern des neuen Steckergehäuses einführen.

  • Leitung braun in Steckerkammer 10 (Klemme 31 - Masse)
  • Leitung weiß in Steckerkammer 11 (ZV AUF)
  • Leitung schwarz/weiß in Steckerkammer 12 (Blinker links)
  • Leitung schwarz/grün in Steckerkammer 13 (Blinker rechts)
  • Leitung rot in Steckerkammer 14 (Klemme 30 - Dauerplus)
  • Leitung gelb in Steckerkammer 15 (ZV ZU)

Dann von der Leitung mit der Farbe schwarz/blau (Zündung) den Steckkontakt direkt hinterm Steckkontakt abschneiden und einen Steckkontakt aufquetschen oder anlöten und in die Kammer 1 des neuen Steckers einführen und einrasten lassen. Da der schon vorhandene Pin zu groß ist für die Kammer 1.

So jetzt funktioniert das Modul schon. Doch was wäre ein T4 ohne Komfortschließung, dafür zwei neue Leitungen ca. 50cm lang vorbereiten.

Nimm jetzt eine Leitung, quetsch oder löte einen der ganz kleinen Kontakte auf und stecke diesen Kontakt in Kammer 7 (Diagnoseanschluß), am anderen Ende einen der etwas größeren Steckkontakte aufquetschen oder auflöten und in das Steckergehäuse 7D0 937 701 E ( Stecker der im Relai- oder Sicherungskasten eingesteckt wird) einrasten lassen und auf dem Leitungsverteilerblock auf Deiner Zentralelektrik in eine freie Kammer vom „KL K“ einstecken, zweite Reihe von Links siehe Zeichnung:

Klapschluessel2.jpg
Klapschluessel3.jpg

Quelle

Auf die zweite Leitung quetschst oder lötest Du jetzt auch einen der ganz kleinen Kontakte auf und steckst diesen in Kammer 4 (Türkontakt) und am anderen Ende kommt wieder einer der etwas größeren Kontakte dran und dieser dann in das Steckergehäuse 7D0 937 701 H einrasten lassen und auf dem Leitungsverteilerblock auf Deiner Zentralelektrik in eine freie Kammer vom „TK m.L.“ einstecken, erste Reihe von Links siehe Zeichnung.

Dann müsstest Du eigentlich schon alles haben. Am FFB Stecker jetzt den rosafarbenen Teil einrasten lassen damit die Steckkontakte zusätzlich noch mal gesichert sind und ab damit an den neuen FFB Empfänger. Der Schlüssel ist bereits angelernt (wenn nicht dann sind unten verschiedene verfahren aufgelistet, wobei das erste Verfahren bei diesem Steuergerät (Modul)funktionier, aber leider ist das manchmal nicht so einfach, aber nicht verzagen zur Not zu VW fahren, die machen das meist für umsonst.) und müsste sofort funktionieren.

NEU

Klapschluessel4.jpg

Jetzt Deine WFS Transponder übernehmen. Dazu an den Klappis in den VW Emblemen mit einem klitzekleinen Schraubendreher ein Loch bohren um diese dann zerstört zu entfernen (zerstörungsfrei geht’s eh nicht)(Schraubendreher ins Loch und abkippen). Dann die darunterliegende Schraube rausdrehen und dann müsstest Du das Klappteil schon zerlegen können. Die beiden Transponder einfach nur wegwerfen und dafür Deine einsetzen und alles wieder zusammenbauen, Klappmechanismusfeder eine Umdrehung aufziehen, Gehäuse wieder zusammenbauen, Schraube rein und das neue Emblem mit einem klitzekleinen Tropfen Kleber aufkleben (2-Komponentenkleber nehme ich immer)(vorher alte Klebereste mit Cuttermesser oder ähnlichem entfernen!!!) Da ich bei mir das Emblem ohne schaden runter bekommen habe mit viel Zeit und geduld, habe ich in meinem Set die VW Zeichen nicht beigelegt, aber bei VW zu bekommen.

Jetzt noch den Schlüsselbart entfernen indem Du den klitzekleinen Splint herausschlägst und den Bart einzeln zum Schlüsseldienst bringst zusammen mit Deinem Originalschlüssel. Wieder zusammenbauen mit den beiden neuen Splinten die mitgeliefert wurden.

Klapschluessel5.jpg

Jetzt haste eine FFB in Deinem T4 wie sie erst ab 5/2000 von VW verbaut wurde aber momentan immer noch aktuell ist von der Sendetechnik her.


Also Widerverschließfunktion funzt so:

Das Empfangsteil bekommt ja auch auf einer Leitung Türkontaktmasse, die gleiche Masse die für die Innenleuchte bestimmt ist, also von allen Türen, Schiebetüren und/oder Heckklappen/-türen kommend. Solltest Du jetzt aus versehen am Klappi an die AUF Taste kommen dann schließt die ZV ja Auf wie es sich ja auch gehört. Wird dann innerhalb der nächsten genau 30 Sekunden keine Tür geöffnet --> bekommt das Steuergerät kein Türkontaktminus --> schließt die ZV nach diesen 30 Sekunden automatisch wieder ab weil sie denkt dass der Besitzer aus Versehen an die Taste gekommen ist. Letztendlich ne super einfache Schaltung die man selber mit ein paar Relais und einem Zeitrelais vielleicht auch hinbekommen hätte, die hier aber schon drin ist und diese Funktion wie ich finde nicht mehr fehlen darf in einem PKW heutzutage...auch wenn der T4 bei VW ja als Nutzfahrzeug läuft.....*hmpf* Aber schon ne tolle Sache die VW da am T4 für 3 1/2 Jahren eingeführt hat. ;-) CanBus hat das Dingen nicht, nur die normale K-Line die auch alle T4s haben, kannste mit dem VAG Com die Schlüssel an- und ablernen, anlernen geht auch über Tastenkombinationsdrücken mit Zündungsein- und Ausschalten....... Also Diagnosefähig heißt eben dass es über die ganz normale Ein Draht-K-Line abgefragt/programmiert/eingestellt werden kann. Die Funktionen die man an allen anderen VWs/Audis einstellen kann, von wegen ZV schließen ab 15km/h und wieder öffnen bei Zündschlüsselabziehen z.B........kann das Gerät nicht da dieses eben als einziges Gerät im VW Programm dieses Geschwindigkeitssignal nicht über den eben nicht vorhandenen CanBus empfängt. Darf es auch nicht da alle anderen VWs mit dieser Funktion ein Cash-Signal im Fahrzeug haben damit bei Airbagauslösung (Unfall) die ZV komplett selbstständig öffnet, und da das Nutzfahrzeug T4 dieses Signal auch nicht hat, hat man diese kompletten Funktionen komplett weggelassen.

Na ja wenn FAQ dann noch mit diesen Infos hier:

Klappschlüsselvorderteil 7D0 837 246 D ~ 43Euro Sendeeinheit 7D0 959 753 C ~ 46Euro Empfangsteil für Klappschlüssel 7D0 959 800 B 001 ~ 133Euro Kleinteile wie Steckkontaktgehäuse und Steckkontakte sowie Leitungen ~ 8Euro


Vorderteil starre FFB 7D0 837 246 ~ 21Euro Sendeeinheit 7M0 959 753 E ~ 47Euro Empfangsteil für starre FFB 7D0 959 800 ~ 148Euro Kleinteile wie Steckkontaktgehäuse und Steckkontakte sowie Leitungen ~ 8Euro

Anlernen Sender: (verschiedene Meinung) 1.Möglickeit

Zündung an, Zündung aus, Zündung an und anlassen, Türpin runterdrücken und Taste am Klappi drücken...schwups ist der angelernt und sobald jetzt die Zündung ausgeschaltet wird kann man den Klappi schon als FFB verwenden. Maximal 4 Stück pro Empfänger. >Nur zum Löschen alter, eventuell geklauter/verlorener Klappis bräuchte man dann die K-Line wirklich an das vorhandene K-line-Netz anzuschließen, ist aber auch nur ne Sache von ein paar Minuten. Dann kann man mit beispielsweise VAG-Com alte Klappis ablernen/löschen.

2. Möglichkeit

Das ist die Beschreibung ( nicht für den Klappschlüssel )sondern fester Schlüssel)

Initialisieren der Funk - Zentralverriegelung Zündung bis 5 Sek. ein und wieder ausschalten ( nicht länger als 5 Sek. ) Schlüssel herausnehmen. Steuergerät ist jetzt für 20 Sek. bereit zur Initialisierung. Innerhalb von 10 Sek. den Knopf mit der Symbol am Schlüssel gedrückt halten und den Knopf ohne Symbol 3 mal drücken. Danach beide Knöpfe loslassen die LED am Schlüssel muss jetzt blinken. War die Programmierung erfolgreich geht die ZV auf und Innerhalb 1 Sek. wieder zu. Es Ist möglich bis zu 3 Schlüssel ( Sender ) ohne die Zündung einzuschalten Innerhalb der 20 Sek. zu programmieren. (wie oben ). Bei überschreiten der 20 Sek. oder einschalten der Zündung ist die Programmierung nicht erfolgreich.

3. Möglichkeit

Synchronisierung von Schlüsseln mit Funk-Fernbedienung > 04.00

Die Synchronisierung der Schlüssel mit Funk-Fernbedienung ist erforderlich, wenn: neue zusätzliche Schlüssel (insgesamt sind bis zu 4 Schlüssel möglich) zum Fahrzeug erworben werden bzw. defekte Schlüssel ersetzt werden das Steuergerät für Fernbedienung - Zentralverriegelung (J276) ersetzt wird oder das komplette Schließsystem ersetzt wurde Grundsätzlich ist zuerst die Anpassung der neuen Schlüssel an die Wegfahrsicherung durchzuführen. => Elektrische Anlage; Rep.-Gr. 01; Eigendiagnose der Wegfahrsicherung=> Die erfolgreiche Synchronisierung eines Schlüssels löscht die vorherige Synchronisierung (Code) der anderen Schlüssel. Deshalb ist der gesamte Schlüsselsatz (maximal 4 Schlüssel) unmittelbar nacheinander neu zu synchronisieren. Hinweis: Bei der Synchronisierung darf sich im Umkreis von 20 m kein weiteres Fahrzeug mit Funk-Fernbedienung befinden. Wird dies nicht beachtet, so ist es möglich, dass die Synchronisierung eines unbeteiligten Fahrzeuges beeinflusst wird. - Nur mit dem ersten zu synchronisierenden Schlüssel für maximal 3 Sekunden die Zündung einschalten. - Zündung ausschalten und Schlüssel abziehen. Die Synchronisierung des Schlüssels muss jetzt innerhalb von 20 Sekunden erfolgen. - Schließtaste -2- gedrückt halten und dabei die Öffnungstaste -1- Dreimalbetätigen. - Schließtaste -2- loslassen. Die Kontrollleuchte -3- im Schlüssel blinkt fünfmal. Hat der Funkempfänger die Synchronisierung des Schlüssels akzeptiert, wird das Fahrzeug durch das System einmal zu- und wieder aufgeschlossen und die Warnblinkanlage entsprechend aktiviert. Innerhalb der jeweils nächsten 20 Sekunden nach Abschluss der Synchronisierung eines Schlüssels müssen die weiteren (maximal noch drei) Schlüssel durch Halten der Schließtaste -2- und dreimalige Betätigung der Öffnungstaste -1- mit der entsprechenden Reaktion des Systems synchronisiert werden. Der Synchronisierungsvorgang wird beendet, wenn die Zeitbegrenzung von 20 Sekunden überschritten oder für mindestens 5 Sekunden die Zündung eingeschaltet wird. Wurden 4 Schlüssel synchronisiert, wird der Synchronisierungsvorgang automatisch beendet.


ALSO: soweit so gut nun steht dem Klappbarem Vergnügen nichts mehr im weg, viel Spaß.