Lichtmaschine Schleifring wechsel

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

< Kategorie: "Elektrik" >

Lichtmaschine Regler Schleifring und hinteres Lager tauschen

Schleifringwechsel an einer Lichtmaschine der 0120 xxx xxx Serie. Beschrieben für 12Volt 100 A AAB Lichtmaschine 0120468119 074903625B

Regler im eingebauten Zustand tauschen

Wartungsstellung - modelabhängig geht nur bei KV -

4 SW 10 Schrauben lösen. Kühlerpartie nach oben ziehen und dann nach vorn in die Wartungsstellung bringen.

Regler tauschen

Mit einer guten Wasserpumpenzange oder einem Vergaser Schraubendreher (Gnubbel) die beiden Kreuzschlitzschrauben heraus drehen. Regler herausnehmen. Die Messingzunge -diese stellt den DF-Anschluß dar- mit feinem Schmirgelpapier säubern. Ebenso die Auflagefläche des Regleranschlusses am Generatorgehäuse säubern und blank machen. Den neuen Regler unter hineindrücken der Kohlen in das Gehäuse kanten. Die beiden Schrauben ansetzen und danach festschrauben.

Lichtmaschine ausbauen

Wanne abschrauben

Die Befestigungsschrauben der Wanne entfernen zwei 10er Mutter und mindestens vier 13er Kragenschrauben oder Kragenmutter. Die Sicherungshaken aushängen. Die Wanne kann unter dem Bus bleiben, dann fällt die Lichtmaschine weicher ;-).

Lichtmaschine abklemmen

Batterie abklemmen; Plus abschrauben; Plastikschutz kappe vorher entfernen und nachher nicht vergessen wieder aufzusetzen; M8 SW 13 er Mutter am B+ Anschluß abschrauben; D+ abschrauben; M5 SW8 Mutter an B+ abschrauben; Klemme W abziehen;

M5 SW8 Kabelbaumbefestigung abschrauben

Lichtmaschine ausbauen

Von unten die SW13 des Haltebügels leicht lösen

Von unten die SW13 der Lichtmaschine ausbauen 22er Spannteller nicht verlieren Von oben mit 17 ungekröpfter Ringschlüssel oder Automatikschlüssel die lange Schraube bis zum Sprühwasserbehälter herausdrehen. Schraube NICHT herausnehmen.

Lichtmaschine festhalten und mit Schlitzschraubendreher heraushebeln oder heraus nakkeln.

Lichtmaschine zerlegen

Anbauteile abbauen

Hintere Gehäusehälfte abbauen

Die restlichen Muttern und Scheiben entfernen um das Plastikteil abzunehmen. Falls ein Kondensator angeklemmt ist, diesen abklemmen und abschrauben. Die vier M5x115 Kreuzschlitzschrauben PH2 ausbauen. Vorher Bit in die Schraube setzen mit einer Zange festhalten und kräftig draufschlagen Dann mit ganz viel Druck die Kreuzschlitzschraube lösen. Entweder mit einem Akkuschrauber, dessen Drehmomentkupplung nicht ganz auf Bohren steht, oder mit dem kleinen Gleitstück und Kreuzschlitzbit. Nicht überrutschen lassen und nicht den Kopf zerstören.

Dann besser mit der Wasserpumpenzange die Schrauben am HINTEREN Gewindeende packen und nach RECHTS drehen zum Lösen bis der Kopf aus dem Gehäuse guckt. Nun den Schraubenkopf mit der Wasserpumpe komplett aus dem hinteren Gehäuseteil herausdrehen ( ca. 3 cm). Später die unbrauchbaren 5mm der Schraube absägen. Schonender wäre es wie folgt: Eine M5 Langmutter auf das hintere Gewindeende schrauben. Das hintere Ende der Langmutter mit einer M5x10 Maschinenschraube oder einer M5 Inbus Schraube M5x16 versehen und mit einem Ringschlüssel oder einem 4er Inbus die Schraube durch HINEIN drehen lösen. Danach die Mutter wieder abnehmen und die Schrauben von vorn ganz herausdrehen.

Gehäusehälften vorsichtig auseinander hebeln. Das hintere Lager wird dabei aus dem hinteren Plastiklager gehebelt.

Hinteres Lager abbauen

Das Lager mit dem Föhn erhitzen. Mit dem Kugelkopfabzieher für die Spurstangenköpfe der Lenkung ; oder mit einem normalen Abzieher das Lager abziehen.

Schleifring entfernen

Der Schleifring hat die Masse 28mm außen; 17mm innen und ist 22mm hoch. Er wird als ASL 9006 verkauft. NICHT ABZIEHNEN ! Erst den oberen, dann den unteren Anschluss auslöten. Dann die Anschlüsse vorsichtig mit einem kleinen Seitenschneider aus dem Kupferring herausarbeiten. Nun den Schleifring teilen ohne die durchgeführte Leitung zu beschädigen.

Diodenplatte prüfen

Die Diodenplatte prüfen. Von W zu + Anschluss Durchgang messen. Ich habe jeweils zwischen 500 OHM und 600 OHM gemessen. Im Bild sind beide in Reihe gemessen und somit mit 1292 Ohm in Ordnung.


Neuen Schleifring aufsetzen und anschließen

Den neuen Schleifring mit dem Föhn erwärmen und ihn mit dem Abstandshalter nach unten so aufsetzen, dass die obere Anschlussleitung genau in der Aussparung verläuft. Schleifring mit Föhn vorwärmen dann. Achtung! Nicht bis ganz unten auftreiben. Nur soweit, bis die Feinverzahnung am oberen Rand sichtbar wird. Ich habe eine 17 Langnuss, dazu genommen. Die beiden Anschlussdrähte so lang ziehen oder verlängern, dass sie in die Schlitze eingelötet werden können. Falls die die Isolierung der Anschlussdrähte verletzt wurde diese später wieder isolieren.

Hinteres Lager einbauen

Das Lager mit dem Föhn oder im Backofen erhitzen (ca. 80 Grad) Mit einem Plastikhammer und einer 12er Nuss das vorgewärmte Lager auf die Achse auftreiben.


Lichtmaschine komplettieren und zusammenschrauben

Falls keine Markierungen mehr da sind: Die Öffnung für den Regler gehört nach oben, oben ist dort wo die 10mm Bohrung für die obere Befestigungsschraube ist. Die längsten Schrauben unten verwenden, da dort später die Schelle angeschraubt werden muss.

Lichtmaschine einbauen

Von unten die 10er Schraube SW13 des Haltebügels leicht festschrauben. Nun von unten die 10er Schraube mit SW13 und dem 22er Spannelement befestigen. Jetzt von unten die Lichtmaschine in die Halterung hinein bugsieren. Von der Fahrerseite her erst einen dünnen Schraubenzieher und dann eine kurze 1/4 Zoll Verlängerung zum Zentrieren in den Halter und die Lichtmaschine von der Fahrerseite her einführen. Leicht an der Lichtmaschine wackeln und während dessen die lange Schraube wieder in die Halterung hineinschieben. Mit einem ungekröpftem 17er Ringschlüssel befestigen.

Keilriemen spannen

Keilriemen auflegen und mit einem Hebel oder über das Spannelement mit gekröpftem 13er und einem 22er Schlüssel spannen. Danach die obere 17er und die untere 13er Schraube mit der der Flansch am Motor befestigt ist ganz festziehen.|