MFA im Automatik Model 1999

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

MFA im Automatik Model 1999 nachrüsten (B.Rude)

Seit ich den Bus habe möchte ich gerne einen MFA haben um die Verbrauchswerte mir anzeigen zu lassen. Zwischen 98 und 99 wurden die TDI's Automatik schon mit einem blau beleuchteten Kombiinstrument ausgerüstet aber noch nicht mit CAN Bus. Durch die geringe Bauzeit ist es schwer ein passendes original Kombiinstrument zu finden. Selber habe ich gut 3 Jahre danach gesucht.

Hier noch mal einen recht herzlichen Dan an Riad für die Sammelbestellung des Ausdrückwerkzeuges, ohne solches Werkzeug kann man solche Arbeiten nicht machen.

Ausdrückwerkzeug

Was muß getan werden:

  • MFA Hebel anschliessen
  • MFA Hebel mit ZE verbinden
  • Kombiinstrument umbauen
  • Komiinstrument mit ZE verbinden
  • Kombiinstrument mit MSG (Verbrauchssignal) verbinden


Kabelsalat

  • Einzelleitung 000 979 018 (grüner Stecker KI)
  • Einzelleitung 000 979 131 (MSG)
  • Einzelleitung 000 979 133 (ZE)

Stecker MFA Hebel (ZE, Buchse V)

  • Pin 1, MFA Mode, rot/weiß
  • Pin 2, Masse, braun
  • Pin 3, MFA Memory, blau/gelb
  • Pin 4; MFA Reset, gelb/rot

Stecker MFA Kombiinstrument (ZE, Buchse U2)

  • Pin 4, MFA Mode, rot/weiß
  • Pin 8, MFA Memory, blau/gelb
  • Pin 14, MFA Reset, gelb/blau

Kombiinstrument, blaue Beleuchtung, ohne CAN

grüner Stecker

  • Pin 23, MFA Memory
  • Pin 24, MFA Mode
  • Pin 25, MFA Reset
  • Pin 26, Temperatursensor G17 (ist bei mir schon angeschlossen)
  • Pin 32, Verbrauchssignal vom MSG

Motorsteuergerät (Verbrauchssignal)

  • Pin 9, Verbrauchssignal

Das Verbrauchssignal geht bei mir direkt vom MSG zum KI, sollte aber eigendlich erst zur ZE und dann von der ZE zum KI ( Vom MSG nach Stecker in der ZE: G2, Pin 1 und von der ZE: U1, Pin 1 zum KI)

Temperatursignal Sensor G17 (ZE, Buchse G1)

das Temperatursignal geht vom Sensor G17 zur ZE: G1, Pin 2 und Pin 5 (Masse) um dann von der ZE: U1, Pin 7 zum KI grüner Stecker Pin 26 zu gehen.

  • Pin 2, Geber G17
  • Pin 5a, Geber G17 Masse

Temperatursignal KI, (ZE, Buchse U1)

  • Pin 7, Geber 17

Temperatursignal Ki (Stecker Grün)

  • Pin 26

Temperatursensor G17

  • 1J0 919 379 (ab MJ 1999)

Kobiinstrument vorbereiten:

Da mir das Kombiinstrument so nicht gefällt habe ich Tachoringe in scharz Chrom bestellt.

MFA KI: 7D0 920 820 C

es waren nicht die billigsten und sie sollten "snap in" Befestigungen haben was ich mir aber nicht vorstellen konnte.

Tachoringe

die Ringe für die Mitte sind mit Klebefolien versehen. Bei meinem original KI habe ich die Ringe mit Sekundenkleber befestigt was keine gute Idee war, der Kleber dunstet weiß aus und ich hab stundenlang das KI gereinigt um die weißen Ablagerungen runter zu bekommen.

Zuerst nimmt man vorsichtig die Frontscheibe ab.

Frontscheibe

wobei man sich einen sauberen Arbeitsplatz schaffen sollte um das KI nicht zu verschmutzen.

Die Ringe für Tacho und Drezahlmesser sind unterschiedlich dic, der dickere teil gehöhrt nach unten.

Tacho

ist irgendwie immer fummelig ...

Ringe montiert

aber ich mag es leiden. das KI ist nun für den Einbau vorbereitet.


MFA Hebel und Kabelsalat vorbereiten

Neben einem MFA Hebel habe ich mir einen gebrauchten kompletten Kabelsatz für das Lenkrad besorgt.

MFA Hebel

Der MFA Hebel hat noch Knöpfe für einen Heckwischer den ich nicht habe. Taster kann man aber irgendwie immer gebrauchen. Der Kabelsalat ist mit Tape zusammen gesetzt.

Kabelbaum

das Tape und die Schutzhülle sind schnell entfernt.

Kabelbaum nackt

und der Teil für die MFA Funktion ist schnell rausgefummelt. An einem Kabel hängt noch ein relais, vermutlich der Heckwischer.

Kabelbaum MFA Hebel

mit etwas Kabeltape hab ich dann die Leitungen zusammen genommen.

Tape
Kabelbaum und MFA Hebel

Nun kann der Hebel in das Auto.

MFA Hebel eingebaut

Beim Luftsack bin ich mir immer nicht so sicher ob ich beschreiben soll wie man ihn ausbaut ... ich lass es erstmal damit jeder der sich nicht sicher ist noch mal fragt bzw. überlegt ob er sich Hilfe sucht.

Nachdem der Luftsack ausgebaut ist sieht man bei mir im Bus das modifizierte ESP Lederlenkrad und das original KI mit den chrom Ringen.

Lenkrad

nun nimmt man das Lenkrad runter, macht sich aber eine Makierung wo "Mitte" ist. Dazu habe ich auf die Lensäule einen weissen Punkt gemacht und einen Strich wo Mitte ist. Auf dem Lenkrad ist eine Kerbe.

Mitte Lenkrad

Hier kann man cuh den "roten" Knopf sehen der die Feder für den Luftsack festhält damit die Mitte der Feder gehalten wird. Das Blech was über der Mutter ist drückt den Knopf runter, hier mit zusätzlichem Zwischenstück wegen des umgebauten Lenkrads, sonst "knackt" es beim Lenken.

Die Hebel sind mit 3 Schrauben befestigt.

Hebel lösen.

Die Hebel sind ineinander gesteckt und können einzeln über die Lenksäule abgezogen werden.

Blinkhebel lösen.

nun kann man die Hebel nebeneinander legen und die Kabel umstecken.

Kabel umstecken.

danach hab ich das MFA Kabel seitlich Richtung ZE geschoben.

Kabel verlegen.

Die Hebel werden wieder mit den 3 Schrauben befestigt und dann kann man das Lenkrad montieren. Bei der Montage der Verkleidungen darauf achten das das Kabel der Wickelfeder in der Aussparung sitzt.

Verkleidung montieren.

Woher weiß ich das mit dem "roten Knopf" ... ich hab es natürlich falsch gemacht und es hat beim Lenken "geknackt". Wie immer leichte Gesichtsrötung und noch mal alles auseinander. Was nun ? Man stellt die Vorderräder "mitting. Legt sich das demontierte Lenkrad auf den Schoß und dreht an der Wickelfeder bis man einen sanften Anschlag sürt. Nun dreht man die Wickelfeder bis zum anderen Anschlag, sind bei mir fast 6 Umdrehungen. Danach 3 Umdrehungen zurück und das Lenkrad montieren. Nun hat man fast 3 Umdrehungen in jede Richtung.

Hebel montiert.

Nun warte ich auf das Kabel für das KI (grüne Buchse) und dann kommt das KI rein und es geht in der ZE weiter.


Kombiinstrument anschliessen

Da ich mittlerweile eine Menge vorgecrimpte Leitungen als Funduis habe hab ich das schöne Wetter genutzt und das KI verdrahtet und angeschlossen. Dazu wird die ZE ausgehängt und nach vorn geklappt. Bevor man einen Stecker in die ZE oder aus der ZE zeihen kann muß die Verriegelung zur Seite geschoben werden. Zuerst habe ich den Stecker vom MFA Hebel eingesteckt, dritter Steckplatz von rechts, oben.

Stecker MFA Hebel einstecken

Das Arbeiten an der ZE ist immer sehr fummelig da ich vermeide zubiel Spannung auf den Kabelbaum zu geben.

Nun geht es Stecker U2 an die Kontakte, der Stecker U1 sieht genauso aus daher prüfe ich immer anhand der Kabelfarben die eingesteckt sind ob ich den richtigen Stecker erwischt habe. Bei mir waren die MFA Leitungen nicht bestückt.

Stecker U2

Die vorgecrimpten Einzelleitungen sind schnell in 4, 8 und 14 eingesteckt, alle Kontakte liegen auf einer Seite.

Stecker mit Kabeln bestückt

Nun geht es mit dem grünen Stecker am KI weiter.

grüner Stecker KI

nachdem man den Kabelbinder entfernt hat kann man die Verriegelung unten wegziehen.

grüner Stecker KI entriegeln

bei mir waren die MFA Leitungen und das Signal für die Verbrauchsanzeige nicht bestückt

grüner Stecker KI unbestückt

Die Einzelleitung die ich normalerweise für die Moduluhr nehme passen hier.

Einzelleitungen

Da aber alle Crimpkontakte im Stecker sind kann man auch crimpen. Mir war das zu mühsam und ich hab einfach die leeren Kontackte rausgenommen und die Einzelleitungen bestückt.

grüner Stecker KI bestücken

Nun kann man die Leitungen vom Stecker U2 mit den Leitungen im grünen KI Stecker verbinden und für das Verbrauchssignal eine Leitung anschliessen und in den Fußraum legen. Nachdem man den STecker wieder zusammengebaut hat, die Verriegelung eingeschoben und den kabelbinder angezogen hat steckt man den Stecker U2 in die ZE und baut wieder alles zusammen. Nun der erste Funktionstest, geht der MFA Hebel ?

MFA Test

er geht, puh ... schön wenn es läuft.


Verbrauchssignal

der Grund warum ich das MFA haben möchte ist die Verbrauchsanzeige, gerade auf Urlaubstouren bin ich gespannt wie genau das Funktioniert bzw. werd mal testen ob man es kalibrieren kann. Nun steht im Raum das es Pin 9 oder Pin 10 am MSG sein kann und ich habe beide Pins getestet, es ist bei mir Pin 9.

Nachdem man den Luftschlauch zum LLK abgezogen hat kann man den Stecker zum MSG abnehmen wenn man die Verriegelung seitlich wegschiebt. Hier kann man sehen das weder Pin 9 noch Pin 10 bestückt sind.

MSG Stecker

um an die Pins zu kommen muß der Kabelbinder entfernt werden und die Verriegelung des Deckels weggedrückt werden

MSG Stecker entriegeln

die nicht benutzen Stecker sind mit einem Gummipropfen gegen Feuchtigkeit geschützt. Hier muß ich mir noch eine Abdichtung für das Verbrauchssignal besorgen.

MSG Stopfen

den Stopfen kann man mit einem dünnen Stift von vorn nach hinten durchdrücken. Der Kontakt der im MSG Stecker genutzt wird ist kleiner als der von den ZE Steckern und ich hab einen passenden im Kabelbaum gefunden wo ich das MFA Hebel Anschlusskabel ausgebaut habe.

MSG Kontakt

Leider ist das Bild etwas unscharf. Nachdem Pin 9 nachgerüstet ist wird die Leitung mit dem grünen Stecker zum KI verbunden. Alles wieder ordentlich zusammengebaut und getestet.

Verbrauchsanzeige

die Freude ist groß wenn es dann auch Funktioniert.


Temperatursignal

Für das Temperatursignal habe ich eine fertige Leitung genommen (Kufatec) aber als ich dann den Stecker aus der ZE hatte sah ich das Pin 5 schon benutzt war, steht auch so in den Unterlagen (5a/b) musste ich dennoch löten.

Um den Stecker G1 aus der ZE zu bekommen ist es praktisch den unteren Zusatzsicherungskasten abzunhemen, das geht fix. Danach die Sicherungsleiste (Steckerschutz ZE) zur Seite schieben und den Stecker G1 aus der ZE von unten aushaken. Anhand der Kabelfarben prüfen ob man wirklich G1 erwischt hat. Nun Masse an Pin 5 und Signal an Pin 2. Masse kann wie gesagt schon belegt sein, dann Kabel auftrennen und mit anlöten

G1
Kontakte

Das Kabel hab ich vorher schon grob verlegt, durch die Gummipropfen der Spritzwand in den Innenraum.

Ein Grund ein fertiges Kabel zu nehmen war auch der Stecker am anderen Ende.

Stecker G17

Das Kabel habe ich sorgfälltig hinter die Stoßstange verlegt. Dazu habe ich den Scheinwerfer auf der Fahrerseite ausgebaut um genug Platz zu haben. Vorn ist auch ein loch in der Karosserie wo man das Kabel durchlegen kann. Der Temperatursensor kommt in die Stoßstange, neben dem Kennzeichen, ähnlich dem Westfalia Sensor, nur auf der anderen Seite.

Einbauposition

Der Sensor

Sensor G17

Bei mir ist auch die Leitung vom KI nicht bis zur ZE durchgezogen. Da werd ich am Wochenende noch mal ran müssen.