Sitzbezuege ausbauen und waschen (Duedi)

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

Waschtag Sitzbezüge

Sitzbezuege der Beifahrersitzbank ausbauen und waschen (Duedi)

Die Lehne ausbauen

Die Plastikabdeckung der Kipphebelvorrichtung mit großem Schraubenzieher von vorn abhebeln.

Die Inbusschraube mit einem 6er Inbus von der Mitte aus lösen. Danach den Entriegelungshebel entfernen. Jetzt die Stange nach Außen schieben und die äußere Schraube mit der Wasserpumpenzange lösen. Den Hebel ausbauen und die Stange zur Mitte aus der Führung schieben und nach oben aus aus der Halterung hebeln. Das gleiche in der Mitte wiederholen. Die Schrauben wieder befestigen und die Teflonringe gut verwahren.

Das Sitzpolster ausbauen

Die Sitzkonsole bleibt drin!!

Die Sitzfläche ist mit 5 6erInbusschrauben (drei hinten zwei vorn) von unten auf der Konsole befestigt. Die mittlere Gurtpeitsche kann nur mit einem 17er ungekröpften Ring/Maulschlüssel gelöst werden, da die Halterung für das Warndreiecke im Weg ist. Der Ausbau des Sitzpolsters ist noch ohne ausbau mit einem breiten Blech oder Spachtel hinzubekommen. Aber spätestens zum Einbau des Sitzpolsters sollte die Gurtpeitsche ausgebaut und gereinigt werden.

Den Bezug der Sitzfläche abbauen

Die Sitzfläche zusammendrücken und den Papprand nach unten aus dem Schlitz ziehen. Teilweise ist das mit sehr viel Kraft verbunden. Beim hinterne Rand musste ich mit der Wasserpenzangen und beiden Händen tätig werden. Die ausgebaute Sitzfläche umdrehen und die Stangen aushaken. Entweder mit dem Seitenschneider erst verdrehen und dann mit beiden Händen ziehen um sie auszuhaken. Oder Aufbiegen; aber das stört nachher beim Aus dem Stoff entfernen. Die Stangen kann man nicht verwechseln. Sie sind alle gleich lang. Aber die Stelle an der sie aus dem Schlaufenband herauskommen mit EDDING markieren.

Den Bezug der Rückenlehne abbauen

Die Kopfstützen entfernen. Dazu die kleine Sicherheitsfederstecker aushaken Markieren von wo bis wo die Stangen in dem Schleifenband eingesteckt sind.


Die Bezüge abziehen

Die Stangen aushaken. Die dem Seitenschneider zufassen, drehen und mit beiden Händen ziehen.

Die Kopfstuetzen und Halterungen ausbauen

Die Halterungen der Kopfstützen ausbauen. Entweder die Niete der Pressspanrückwand ausbauen oder den Schaumgummi vom Blech trennen. Dann mit Telefonzange oder ähnlichem die Halterungen zusammen drücken und erst durch die eine und dann durch die andere Blechöffnung hinaus schieben

Lehnenbezug wieder anbauen

Spannstangen gemäß Markierungen wieder in die Bezüge einfädeln. Wenn eine Seite der Spannstangen leicht angeschliffen wurde geht das sehr gut. Schaumpolster drauf. Das oberste Ende draufziehen Die Halterungen für die Kopfstützen richtig herum einsetzen Von den senkrechten Stangen die oberen Enden einhängen. Den Rest einhängen. Die Laschen nach hinten ziehen und wieder festtackern, kleben oder mit kleinen ganz kurzen Schrauben befestigen. Die unteren Verschlußleiste wieder verschließen

Sitzpolster Bezug wieder befestigen

Mit der hinteren Seite anfangen. Den Stoff mit der Pappkante in den Schlitz stecken. Zum Einstecken der vorderen Seite das Polster durch draufsitzen zusammendrücken.

Das Sitzpolster wieder einbauen

Das Polster mit den fünf Inbusschrauben von unten befestigen Die Gurtpeitsche aussaugen säubern und wieder einbauen

Die Rückenlehne wieder anbauen

Die Lehne in Position bringen Die Stange zwischen die Halterung hebeln Erst die Außenseite befestigen, dann die Innenseite befestigen. Teflonring nicht vergessen und den Hebel zum Entriegeln mit Vorspannung einbauen. === Die Kopfstützen wieder Einstecken und Sichern

Fahrersitzbezug abbauen und waschen

Während des Draufsitzens den Bezug mit den Papen nach unten aus dem Schlitz herausziehen

Ausbau des Sitzpolsters

4 sichtbare T30 Schrauben an den Schienen von oben herausschrauben. Dann den Sitz nach OBEN ! herausheben. 4 Torx schrauben von unten lösen Polster halb abziehen

Ausbau der Rückenlehne