Wenn der T4 ACV "müde" wirkt

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der TDI wirkt müde (B.Rude)

verliert der Bus "schleichend" etwas Leistung dann bemerkt man das in der Regel nur sehr schwer. Fährt man dann durch Zufall ein gleiches Fahrzeug was diesen Leistungsverlust nicht hat kommt die Frage auf was denn nun los ist. Daher fasse ich hier mal alle Doku Artikel zusammen die helfen einen müden Bus wieder munter zu bekommen.

Nebenluft

Der Luftmassenmesser misst die Luft die zum Motor geht und berechnet daraus die maximale Dieselmenge die rauchfrei verbrant werden kann. Bekommt der Motor Luft die am Luftmassenmesser vorbei geführt wird stimmt der Ladedruck aber nicht die Luftmasse, der Motor wird runter geregelt. Hier hielft beim ACV eine einfache Schelle.

ACV Nebenluft am Turbo

Undichtigkeiten im Turbo-Drucksystem

Die Luftschläuche sind mit Klemmschellen befestigt. Diese Schellen mögen es nicht wenn sie nicht mehr in ihrer ursprünglichen Position montiert werden (auch nicht im Wasserkreislauf) und werden oft undicht. Auch bei Anhebung des Ladedrucks können sich die Schellen öffnen und Druck ablassen. Man erkenn es an den Ölspuren

Undichtigkeit auf der Turboladerdruckseite

Turbo-Schaldämpfer

Turboansteuerung

Der Turbo wird je nach Motor mit Druck oder Unterdruck gesteuert und die Schläuche altern, werden spröde, rissig und die Regelung kann versagen, Notlauf ist die Folge.

Turbo Ansteuerung ACV BJ. 99 sanieren

Förderbeginn

Auch hier kann Leistung verloren gehen. Der Motor wirkt müde wenn der Förderbeginn nicht stimmt, wenn das MSG zuviel nachregeln muss.

Förderbeginn

Einspritzdüsen

über die Zeit verschleißen die Einspritzdüsen, das Spritzbild wird schlecht und der Öffnungsdruck stimmt nicht mehr.

Einspritzdüsen überholen

AGR reinigen

Ölige Luft aus dem Motor und Dieselruß aus dem Abgas lagern sich in der Ansaugbrücke ab und verstopfen die Luftwege zum Motor. Gemeine Arbeit.

AGR putzen