Zuheizer Adapterkabel anfertigen

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

Zuheizer Adapterkabel anfertigen (B.Rude)

da doch immer wieder Fragen kommen wie man sich das Adapterkabel anfertigt um den Zuheizer auch über einen Schalter oder eine Moduluhr zu starten hier eine sehr reich bebilderte Beschreibung:


Schaltplan:

Schaltplan

Das Adapterkabel wird über 4 Dioden ( z.B. 1N4004) so aufgebaut das die orginal Funktion des Zuheizers erhalten bleibt. Nach wie vor wird der Zuheizer sich einschalten wenn der Motor läuft und wenn der Temperaturschalter anspringt.

Das Adapterkabel benutzt die orginal Stecker und Buchse und wird einfach "dazwischen" gesteckt und kann so auch leicht wieder ausgebaut werden.

Teilenummer Bezeichnung (Preis 2007)

Teilenummer Bezeichnung Preis (2009)
3A0 973 734 Flachkontaktgehäuse ca. 5,30 Euro
3A0 973 834 Flachsteckergehäuse ca. 2,80 Euro
000 979 133 Einzelleitung (4x benötigt) ca. 1,55 Euro
000 979 129 Einzelleitung (4x benötigt) ca. 1,55 Euro

Stecker, Buchse

Stecker, Buchse

Der Zuheizer ist mit einem Stecker ausgerüstet und am orginal Kabelbaum ist die Buchse. Beim Adapterkabel geht also die Buchse an den Zuheizer und der Stecker an den orginal Kabelbaum.

Die vorgecrimten Leitungen, hier die Stecker Stifte werden einfach in das entsprechende Gehäuse eingeklipst.

vorgefertigte Leitungen
Leitungen einclipsen
Stecker mit allen Kontakten
Schlaufe

Obwohl Pin 8 gar nicht belegt ist verdrahte ich den Pin trotzdem um einen mechanisch belastbaren Adapter zu bekommen.

Die Kabel werden dann genau in der Mitte aufgetrennt

Schlaufe auftrennen

Auf der Buchsenseite das gleiche Spiel

Buchse bestücken
Buchse komplett bestückt

Auf den Gehäusen ist die Pin Nummer aufgedruckt

Buchse Pinnummern

Verdrahten:

Pin 8

Zuerst verdrahte ich immer Pin 8. Damit definiere ich den Abstand und hab einen Orientierungspunkt.

Die Kabel werden weiter eingekürzt und man schaut 3 mal ob man den richtigen Pin erwischt hat

Pin 8

Abisolieren, verzinnen, Schrumpfschlauch aufschieben

Pin 8, verzinnt

und dann verlöten

Pin 8, verlötet

Schrumpfschlauch in Position schieben

Pin 8, Schrumpfschlauch positioniert

und mit der Heißluftpistole schrumpfen

Pin 8, Schrumpfschlauch geschrumpft

Pin 1 & 2 (12V, Masse)

Baut man den Zuheizer ohne Steuergerät um dann braucht man auch nicht die 12V Leitung und die Masseleitung rausführen. Nach Pin 8 werden dann Pin 1 und Pin 2 durch verbunden

Pin 2, verbunden
Pin 1, verbunden

Pin 3 & 4 (Dosierpumpe)

weiter geht es mit den Siganlen zur Dosierpumpe, Pin 3 und 4

Pin 3 & 4, verbunden

Pin 5 (Diagnoseleitung)

die Diagnoseleitung (Pin 5) leg ich immer mit raus.

eine Seite mit dem zusätzlichen Kabel vor dem Verzinnen verdrillen

Leitung verdrillt

da man dann nicht 3 Leitungen gleichzeitig verlöten muß.

Leitung verlötet

und immer an den Schrumpfschlauch denken.

Dioden:

so langsam wird es übersichtlich. Nun kommen die 4 Dioden (z.B. 1N4004) an die Rheie mit denen das orginal Signal durchgeleitet und das zusatz Siganl eingeschliffen wird

Dioden

man sollte zu bedrahteten Dioden greifen. Der Weiße Ring auf der Diode zeigt in welche Diode "leitet". Legt man 12V an die Seite wo "kein" Ring ist leitet die Diode zur Seite wo der Ring ist. Andersherum sperrt die Diode, wie win Rückschalgventiel.

Zuerst verdrille ich 2 Dioden zu einem Diodenpaar

Dioden verdrillt

da ich mit 2 Händen immer Probleme habe 3 Leitungen aneinander zu löten.

Pin 6 & 7 (D+, Temp):

Das 12V Signal soll zum Zuheizer (Pin 6 und Pin 7) und daher zeigt der weiße Ring zur Buchse.

Dioden verlötet

Nun habe ich 2 "Eingänge" die Richtung Zuheizer gehen. Der eine Eingang wird mit dem orginal Signal belegt.

Leitungen verlötet

und der zweite steht nun für die manuelle Ansteuerung zur Verfügung.

Hier sieht man noch mal die ganze Diodenverdrahtung. Pin 6 Stecker geht auch auf Pin 6 Buchse, bei Pin 7 das gleiche Spiel

Dioden

die beiden zusätzlichen Eingänge (Pin 6 & 7) werden zusammen gelegt, man will ja ein Anschluß haben um den Zuheizer einzuschalten

verlötet

Legt man nun 12V auf das rote Kabel geht der Zuheizer an.

Nun noch alles mit dem "vorher" aufgeschobenem Shrumpfschlauch isolieren

Schrumpfschlauch
Verschrumpft

und fertig ist das einfache Adapterkabel. Weiß = Diagnose, Rot = Zuheizer "an"

Kabel

Beim Einbau unbedingt darauf achten das die Stecker, Buchse richtig einrastet, das geht manchmal etwas schwer. Der Stecker vom Zuheizer wird dann wieder in den Schacht vom Zuheizer Blech eingeschoben damit es mechanisch etwas fixiert ist.

Viel Spaß beim Basteln.

Gruß Frank

Anmerkung von de_oli_78

  • Crimpkontakte, Dichtungen vom (http://www.kabelschuhe-shop.de/)
  • Crimpzange von Pollin (Crimpzange für unisolierte Kabelschuhe Best.Nr. 500 668, 12,95 €.)
  • Dichtung:AMP Superseal Einzeladerndichtung (im Bild von links nach rechts 0,5-1,0mm² ; 1-1,5mm² ; 1,5-2,5mm²) im Kabelschuheshopzwischen 0,07€ und 0,12€ pro Dichtung


Stecker, Buchsengehäuse

Gehaeuse Buchsenkontakt.JPG
Gehaeuse Steckkontakte.JPG


Crimpcontakte, Dichtungen

Kontakt und Dichtung.JPG
Größenauswahl
Dichtungsauswahl.JPG
  • Steckkontakt: Hella 8KW 863 931-003 oder Herth+Buss 5025 1858
  • Buchsenkontakt: Hella 8KW 863 934-013 oder Herth+Buss 5025 3316

Crimpzange

Zange.JPG


Arbeitsschritte

Material
Schritt 1
Schritt 2
Schritt 3
Schritt 4
Schritt 5

Nicht benötigte Steckplätze mit dem Blindstopfen: 0-0828922-1 verschließen.

Bezugsquelle: Ersatzteilbox.com