Automatik Getriebe Zusatzkuehlung

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

Automatik Getriebe Zusatzkühlung (B.Rude)

Mein Automatikgetriebe soll mit einem externen Kühler versehen werden um zu hohe Öltemperaturen im Getriebe zu vermeiden. Zu hohe Öltemperaturen enden oft im "Notlauf" da offensichtlich der Schaltschieberkasten anfängt schwergängig zu werden.

Komponenten

Ölkühler

Das System besteht aus dem Ölkühler: 12.7 cm * 43.18 cm * 1.9 cm (5" x 17" x 3/4")

Kühler

Bezugsquelle: Transmission Parts USA. Bei Berger Automatik bekommt man auch in Deutschland flache Kühler (max. 20 mm) und tendenziell würde ich den größt möglichen Kühler verbauen.

Elektrische Ölpumpe

Elektrischen Ölpumpen (ISA Racing), Membranpumpe (max 140 Grad):

Membranpumpe

(ISA Racing, Bestellnummer: 5664-0, 208 Euro, Mocal Pumpe). Der mit abgebildete Ölschlauch findet sich hier: Serie 300 Ölschlauch

oder eine Zahnradpumpe Monopoel die mit den Getriebeöltemperaturen zurecht kommen soll. Die Pumpe hat einen einstellbaren Bypass der dann über ein T-Stück in den Rücklauf hinter den Kühler eingeleitet wird.

Ölwanne

und einer umgebauten Ölwanne mit Zu- und Ablauf sowie Temperaturschalter:

Teile für die Ölwanne (ISA Racing):

  • Aufschweißadapter D-08: E997108-C, 6,30 € das Stück (UNF Stahladapter)
  • Alu-Anschluss 700er D-08: E700108, 5,80 € das Stück (UNF Serie 700)
  • Thermoschalter 85/80 Grad: 5705-08, 19,00 € das Stück (Termoschalter)
Komponenten für die Ölwanne
Einschweißadapter
Eingeschweißt Aussen
Eingeschweißt Innen
Fertig umgebaute Ölwanne

Kühlermontage

Fangen wir mit der Montage des Kühlers an. Der Kühler soll im Fartwind hängen aber irgendwie ist da kaum noch Platz zwischen Wasser-, Klima- und Servokühler:

Kühlerpaket ACV mit Klimaanlage

Wo kein Platz ist muß man sich halt welchen schaffen ... indem man den Kühler für die Servolenkung etwas nach vorn verlegt. Dazu benutze ich längere Schrauben und Ringe die eigendlich in der Dichtung der Automatikgetriebe Ölwanne sind ... man kann aber auch Unterlegscheiben nehmen:

Schrauben, Distanzhülsen

Damit bekommt man den Platz den man braucht:

Probemontierter Servokühler mit Hülse
Probemontierter Servokühler mit Hülse

Damit die Blende noch passt muß der Gummidämpfer ausgebaut werden

Gummidämpfer

diese Dämpfer sind oft gebrochen da die Dämpfer nur wenig Drehmoment beim Festschrauben der Frontblende vertragen.

Kurze Probemontage von Kühler:

Probemontierter Ölkühler
Probemontierte Blende

zeigen das alles paßt. Nun muß man den Kühler der Klimaanlage etwas nach vorne ziehen um die Halterungen für den Kühler einzufädeln. Der Kühler kann ausgehakt werden aber besonders viel Platz bekommt man nicht ...

Vorgezogener Klimakühler
Detailaufnahme

Der Kühler wird mit Platikhaltern die durch den Klimaanlagen Kühler gezogen werden befestigt.

Kunstoffhalter
Halter im Klimakühler
Detailaufnahme: Halter hinterm Klimakühler

Zwischen den Kühlern kommt etwas Schaumstoff (war beim Kühler alles dabei)

Detailaufnahme: Alle halter montiert

Kühler aufstecken, Halter aufziehen und kürzen.

Kühler montiert
Halter gekürzt

Montierte Ölwanne

Nachdem das Getriebeöl abgelassen wurde hab ich die neue Ölwanne montiert:

Ölwanne montiert

Bei dem Einbau verwende ich immer eine neue Ölwannendichtung auch wenn sie etwas teuer ist.

Montierte Ölpumpe

Die Pumpe hat ihren Platz neben dem Zuheizer gefunden, ein einfacher Metallwinkel aus dem Baumarkt dient als Halter.

Montierte Membranpumpe
Montierte Membranpumpe von oben

Die Ölleitungen und die Schellen hab ich von Hansaflex (Schlauchschellen). Absolute Top Qualität. Das aufschieben der Schläuche hat den halben Tag gedauert, es geht aber wesentlich leichter wenn man in den aufzuschiebenden Schlauch etwas Getriebeöl einbringt.


Angeschlossener Ölkühler

Da die Membranhpumpe bauartbediengt doch sehr laut ist hab ich mich dazu entschlossen eine leise Zahnradpumpe zu verbauen.

Montierte Zahnradpumpe
Montierte Zahnradpumpe von oben

Da die Zahnradpumpe im Vergleich zur Membranpumpe keinen eingebauten Lüfter für den Motor hat sollte die Pumpe etwas Fahrtwind abbekommen.

Kabelsalat

Schaltplan

Die Pumpe wird so angeschlossen das sie nur bei eingeschalteter Zündung (Klemme 15) und erreichter Öltemperatur (> 85 C°) laufen kann. Der verwendete manuelle Schalter ist nötig um bei einem Getriebeölwechsel den Kühler zu entlüften und so den korekten Füllstand einstellen zu können. Die im Schalter vorhandene LED zeigt an das das Kühlsystem arbeitet.

Beim Getriebeölwechsel wird zuerst soviel Öl in die Ölwanne eingefüllt bis etwas Öl aus der Kontrollöffnung tropft. Danach wird der Schalter der Pumpe eingeschaltet und bei laufender elektrischer Ölpumpe wird soviel Öl nachgefüllt bis wieder etwas Öl aus der Kontrollöffnung tropft. Dabei verändert sich gut höhrbar das Arbeitsgeräusch der Ölpumpe. Ist das Geräusch der Pumpe konstant ist das System entlüftet.

Nun wird wie üblich bei laufendem Motor das Getriebeöl weiter aufgefüllt bis wieder etwas Öl aus der Kontrollöffnung tropft. Die elektrische Pumpe muß dabei nicht mehr laufen da das Kühlsystem keine Luft "ziehen" kann.

Kühlerlüfter mit einschalten

Der Steuerblock für die beiden Kühlerlüfter sitzt gleich am Scheinwerfer Fahrerseite. Schaltet man auf die "schwarz/rote" Leitung 12V so geht der Lüfter in Stufe 1 an.

Schaltplan
Relais für Lüfteransteuerung

Über ein Wechselrelais wird 12V auf die Leitung gegeben. Das Relais wird wie das Relais für die Getriebeölpumpe über den Thermoschalter in der Ölwanne geschaltet so das Pumpe und Lüfter gleichzeitig eingeschaltet werden. Gerade im Stadtverkehr wird so das Automatikgetriebe gut gekühlt.

Was bringt's ?

Was "bringts" ? Die erste Meßfahrt hat gezeigt das der Temperaturschalter eine Weile braucht bis er reagiert, laut VAG COM hatte ich 105 Grad. Danach kühlt die Zusatzkühlung das Öl auf gut 95 Grad (VAG COM) runter und schaltet sich wieder ab. Mein Öltermometer zeigt 95 Grad an wenn die Pumpe sich einschaltet und 85 wenn sie sich abschaltet.


Temperatur im Getriebe bei Stadtfahrt

Hier kann man sehen wie die Temperatur absackt wenn die Pumpe das kalte Öl in die Ölwanne drückt und kühlt. Bei dieser Meßfahrt sprang die Pumpe 2 mal ein und ging auch wieder aus.

Gruß Frank