SAT-Antennenanlage im CE

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

SAT-Antennenanlage im CE (Thomas Ehret)

offene Dachluke oder was ???

Fahrzeug.jpg
Sat von ebay.jpg

Anfang April 2002 habe ich bei Ebay die kleinste Flachantenne der Welt und einen analogen SAT-Receiver ersteigert.

Die Antenne GALAXIS Future Venus (analog und digital) mit einer Kantenlänge von 37,5 x 37,5 cm und 5 cm Tiefe wird mit einer vorläufigen Lösung bei Bedarf auf's Hochdach gestellt. Der Einbau eines Mastes (Shapeg) ist nicht vorgesehen, da hierfür nicht genügend Platz im Fahrzeug ist und die Antenne auch zu weit über dem Dach herausstehen würde. Eine Befestigung am Fahrradträger kam für mich nicht in Frage, da zum einen das Ausrichten der Antenne schwieriger wird und diese evtl auch eher gestohlen werden könnte.Die Antenne wurde mit sehr guten Leistungen getestet, musste jedoch vom Markt genommen werden, da sie vermutlich eine zu große Bandbreite hat und somit weitere "Dienste" empfangen könnte.

Fahrzeug 1.jpg
Fahrzeug 2.jpg

Da die Antenne mit der Unterkante horizontal und nicht wie alle anderen Flachantennen auf eine Ecke gestellt betrieben wird lag für mich die nachfolgende, vorerst provisorische, Halterung nahe-

Antenne 1.jpg
Antenne 2.jpg

Der Rahmen (Fuß) aus 21 mm starkem Fahrzeugsperrholz hat die Abmessungen 417 x 417 mm und ist auf allen Seiten 28 mm breit. Die Unterkante der Antenne wird von einem aufgebogenem Aluprofil gehalten, welches mittels zweier Scharniere klappbar ist. An den ursprünglichen Antennenbefestigungsschrauben habe ich ein Scharnier verschraubt, dass wiederum mit einer verstellbaren Zeltstange verbunden ist. Die Richtung wird also durch Drehen des gesamten Gebildes und der Höhenwinkel durch Verstellen der Zeltstange eingerichtet.

Antenne 3.jpg

Bei Nichtbenutzung wird die Antenne in ihren Rahmen (Fuß) geklappt und hinter der Sitzbank gelagert.

Der Sat-Receiver RADIX STEALTH (analog) ist bei CONRAD erhältlich und eignet sich sowohl zum direkten Anschluss an 12/24 V als auch, dank seines "Remote Eye" (Infrarot-Empfänger für die Fernbedienung), zum versteckten Einbau.

Receiver 1.jpg
Receiver 2.jpg

Der Receiver ist im Hohlraum des Sideboard's oberhalb der Besteckschublade montiert. Die Verkabelung (1 Scart-Kabel Euro-Av auf Chinch, 1 SAT-Koaxkabel, Kabel des Remote-Eye und 12V-Kabel) werden durch den Kleiderschrank geführt.

Receiver 3.jpg
Schalter 1.jpg
Schalter 2.jpg
Betrieb.jpg

Die 12V-Versorgung des Receivers/Antenne habe ich über einen Schalter mit Kontrolleuchte geführt. SAT-Receiver/Antenne und Fernseher ziehen gemeinsam einen Strom von 1,75A, wobei der Löwenanteil an den Fernseher geht.

Eye 1.jpg
Eye 2.jpg

Das Infraroteye wurde an den Umleimer des TV-Boards geklebt.

Die Empfangseigenschaften des noch analogen Systems konnten bisher ebenso begeistern wie das relativ einfache Ausrichten der Antenne.