Solarzelle auf California Exclusive

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche


Solarzelle auf T4 CE (Chris_t4ce)

ich stelle hier mal die Basteleien des Tags 1 in Fotos ein - eine komplette Anleitung als PDF wird noch folgen, wenn denn dann mal alles fertig ist.

Ziel ist in etwa so:

Probe

bis das festgemacht ist, ist der Weg aber noch weit und das Wetter bislang noch nicht auf meiner Seite, daher zunaechst vorbereitende Taetigkeiten des Tag 1: Motto Vater: "Was man aus Aluwinkeln so alles machen kann" - und Sohn: "mein CE wird im Wert wieder einmal durch mehr Kupfer gesteigert"


Vorbereitungen Träger

Firma Zoelzer (Essen), mein Dachtraeger ist von denen, hat mir 4 90° Aluwinkel mit einer Seitenlaenge von 15cm gesendet. Damit soll die Zelle auf dem Dach festgemacht werden, Fahrrichtung vorne am Dachtraeger, hinten mit 2 Winkeln seitlich, diese sind auf dem Dach aufgeklebt. Die 2 Winkel vorn sind heute fertig geworden.

Aluwinkel
Aluwinkel
Aluwinkel montiert


Vorbereitungen Kabel

Das Kabelverlegen (2*4mm^2) von der 2. Batterie zu unterm Kuehlschrank (dort Laderegler) dann hoch Badschrank, dann zwischen den beiden Dachschalen nach oben zur Neonroehre (dort soll das Kabel durch das Dach nach Aussen), dann weiter in den Schrank auf der Beifahrerseite (dort wird die Solarzelle abgesichert) und dann wieder hoch zur Neonroehre.

Trenrelais unter der Kühlbox
Badezimmerschrank
Lampe
Kleiderschrank
Sicherungen


Vorbereitungen Solarregler

...und der Laderegler, auch wieder auf Aluwinkel, er kommt unter den Kuehlschrank - vor das originale Ladegeraet/Trennrelais.

Solarregler mit Montagewinkel
Solarregler Einbauposition

....und weil das Werkeln mit den Aluwinkeln so nen Heidenspass macht (Vater), wird auch der Temperaturfuehler ganz aehnlich wie der des original Laders, an der 2. Batterie festgemacht. (links der Neue, rechts der Originale)

Wohnbatterie

2 Mann, 1 Tag, ruhiges Arbeiten, das Durchziehen der Kabel ist echt ne miese Arbeit....

So, gerstern Abend bin ich wieder nach Krefeld gefahren, heute wurde weitergemacht...Aber zuerstmal das Wichtigste: noch ist sie nicht drauf und die Kamera hatte ich auch nicht dabei...Fotos werden aber nachgeliefert...

aaaalso: erstmal in den Baumarkt, leider gab es die Schrauben dort nicht in Edelstahl, die ich wollte, da muss Vater nochmal los. Aber trotzdem welche mitgenommen, Muttern und Unterlegsscheiben auch, plus ein Aluroehrchen, durch das M8 Schrauben durchpassen - und Rasensaat.

Heute war ich also eher der "Festhalter"...zu erst 12mm Bohrungen in die vordere Stirnseite des Panels, der Alurahmen ist doppelwandig. Um diese 2 Wandungen nicht beim anschrauben an die Winkel zusammenzupressen - je ein kleines Stueck Alurohr rein, buendig aussen und innen mit dem Rahmen, dann ne' dicke Unterlagsscheibe (bzw den Befestigungswinkel) und dann die Schraube durch. Die Aluwinkel vorne sind ja oben schon zu sehen, am Dachtraeger. Hinten werden die Winkel auf das Dach geklebt. Somit wird das Panel an den Winkeln durch 4 Stck M8 Inbusschrauben gehalten.

Das das erste mal das Panel aufs Dach und ausgerichtet - eine kleine Neigung nach vorne, dann laeuft das Wasser besser ab. Hinten muss ich ueber die 3. Bremsleuchte das Panel etwas hochstellen, kein Problem. Die Anschlussdose des Panels ist dann genau ueber der Bremsleuchte. Dazwischen sind dann ca 5mm Platz. Dann vorn die Hoehe der Loecher angezeichnet und gebohrt (4.6.8.mm), damit es ordentlich wird in dem 6mm dicken Aluwinkel und auch im Rahmen (4.6.8.10.11.12mm)

Passt. Lecker Forellen Futtern von Muttern.

Hinten werden die gekurzten Winkel von unten duch den Rahmen innen geschoben und dann auch wieder mit Aluroehrchen und M8 Schrauben befestigt. Dazu muss der Rahmen an der Unterseite ausgefraest/bohrt/geschliffen/gesaegt werden - ok, Da hatte Vater Recht: die Dremel Trennscheibe und auch der Dremel Fraeser setzt sich mit dem Alu zu...und das ist bloed, das Zeug dann wieder rauszubekommen aus dem Fraeser, ich dachte, es ging einfacher mit elektrischem Werkzeug als manuell....grmpf...aber solche Erfahungen muss man halt selbst sammeln.

Dann: Ich dachte, wenn man hinten die Neonroehre rausnimmt, dann schaut man noch auf eine Schicht Isomaterial, dem ist aber nicht so - was man dahinter nach oben sieht, ist direkt die ca 4mm dicke Aussenhaut des Hochdaches! Von Aussen ein Stueck Holz gegengehalten, damit der Lack nich so arg abplatzt - und dann von Innen nach Aussen 2mal 4mm dick nebeneinander gebohrt. Nun hab ich ein kleines Loch im Dach - aktuell ist es mit einem Streifen Klebeband dicht gemacht...bis es mal nicht immer wieder zwischenzeitlich regnet und nich gewittrig ist und man dann endlich mal Kleben kann, die 2 Winkel hinten und die Kabeldurchfuehrung. Das kleine Loch wird dann von aussen mit Schluesselfeilen zu erweitert, dass das Kabel genau durchpasst. Bohrt man in Fahrtrichtung vorn am vorderen Ende der Neonroehre, so landet man draussen 20cm (?) vor der Kante der 3. Bremsleuchte - eine gute Stelle fuer die Kabeldurchfuehrung, das laesst genug Platz fuer die Alu-Klebewinkel.

Dann Panel wieder aufs Dach und anzeichnen, wie weit die hinteren 2 Winkel gekuerzt werden muessen. Und dann war es schon wieder 18h und Eltern eingeladen.

Ich bin dann durch Gewitter nach Hause und habe noch kurz den Rasen eingesaeht und nass gemacht, passte grad gut - morgen alle paar Stunden nassmachen und heute war der Boden nach dem Gewitter ja auch schon gut feucht.

Montageposition Dachstecker

Duschen und Text schreiben. Bier oeffnen.

Wie schon geschrieben: Bilder werde ich noch eine Reihe machen, dann wird das mit den Aluroehrchen klarer und auch, wo etwas vom Rahmen ausgeschnitten werden musste. Ich denke, dass dann an einem trockenen, warmen, 3. Tag die Solarzelle dann auf das Dach kommt.

Diese ganze Aktion dauert wesentlich laenger, als wenn man ein Panel direkt auf das Dach klebt - dann hat man keine Befestigungen zu bauen, und muss sich eigentlich nur um das eine Loch fuers Kabel kuemmern, der Rest ist dann viel einfacher. So dauert der Bastelkrams hat...aber macht ja auch Laune ;-)

So, hier nun mal die versprochenen Bilder nachgeliefert, leider war auch an diesem Wochenende das Wetter Samstag sehr gewittrig, so dass wir nur die Kabeldurchfuehrung geklebt haben - und mussten diese dann auch gegen den Regen schuetzen...


Vorbereitung der Solarzelle

Loch und Aussparung hinten/Seite im Rahmen fuer den Befestigungswinkel hinten (ja, bei der Endmontage wird die Mutter durch eine Selbstsichernde ersetzt)

Schrauben für die Winkel
Winkel an der Zelle
Winkel montieren
Winkel montiert
Löcher senkenen


Ausrichten der Winkel

Montageposition bestimmen
Heckansicht
Probeauflegen der Zelle

Dachdurchbruck Kabel

Loch abkleben, saeubern, entfetten, primern, Klebstoff drauf...

Loch gebohrt

und gegen Regen sichern....grmpf...

Vor Nässe schützen

Montage der Elektrik

SolarRegler eingebaut und angeschlossen

Montiert und angeschlossen

Anschluss mit Sicherung an 2. Batterie

Sicherung

nach 1Tag trocknen dann Kabel durchgezogen

Buchse anschließen

angeschlossen und verschraubt (V2A Schraeubchen, Gewinde musste in den Plastikblock geschnitten werden)

Verschraubt

und erstmal mit Kappe zugemacht....bis dort die Zelle angeklemmt wird

Kappe aufgeschraubt

habe grad noch ne neue Idee mit Vatern am Telefon durchgesprochen, ggf fahre ich nochmal bei Zoelzer am Samstag vorbei...wenn sie das nicht in dieser Woche versenden koennen, morgen mal anrufen...

Einfacher zu kleben und grossflaechiger: Zoelzer "Caravanschienen" links und rechts unter die Winkel in Fahrtrichtung. und dann hinten ggf die Zelle wieder etwas absenken. Aber auf jeden Fall ist das einfacher zu kleben...aber die Dinger sind 9cm breit - muss ich mal 2 Stck holen und dann schauen, ob das ggf besser mit den Teilchen ist. Die Winkel wuerden dann darauf geschraubt.

Montage der Befestigungsschienen

Bilder von gestern, wir haben die Zoelzer Caravanschienen auf das Dach geklebt, war wesentlich einfacher, haben eine groessere Auflage/Verbindung zum Dach = besser. Die Winkel mussten daher nochmal um 15mm (Hoehe der C.Schiene) gekuerzt werden und auch am unteren Schenkel sind sie nun nicht mehr so lang. Ausserdem auf etwas weniger als 90° gebogen, gleichen das Dach somit aus.

Geklebt mit Sika 260 (Kleber, nicht Dichtmasse), voher Dach und C.Schienen mit Lappen, Spiritus, Fettentferner von VW sauber gemacht. Dann mit Sika Primer 210T beide Seiten behandelt. Davon habe ich nun noch einiges ueber - moechte es wer abkaufen? das Zeug ist sau teuer...

Vom Sika 260 ist ne' halbe Kartusche verbraucht worden.

Bilders:

Sika 260
Montageposition
Geklebt und beschwert
Heckansicht
Fertig geklebt
Zelle vormontiert
Winkel montiert
Zelle aufgelegt
Detailansicht

FEEERRRTTTIIIIGGGG :-))) endlich war das Wetter gestern mal ok


erste Erfahrungen

so, nach knapp einer Woche die ersten Erfahrungen, was so an Elektronen fliesst...:

7Ah / Tag

Im Mittel, keine Sonnenwoche und der Wagen steht nicht frei, sondern zwischen Haeusern, die nicht allzulange direkte Sonnen- einstrahlung zulassen. Damit bin ich erstmal zufrieden unter den Gegebenheiten.

Anzeige

Ich habe dennoch mal geschaut, was es an Zellen mit hoeherem Wirkungsgrad gibt: 100Wp in dieser Groesse (ca max 60cm * 100cm) kosten schlappe 820eu, diese Zelle waere dann highend - auch im Preis.

Morgen kommt noch eine rote Reflexfolie auf das hintere Aluprofil der Zelle und die Anzeige wird in eine Metallaufbaubox verschraubt.

Reflexfolie

Link zum Threat: klick

Beste Gruesse, Chris t4ce