Vorwiderstand Heizungsgebläse reparieren

Aus T4Forums Doku
Wechseln zu:Navigation, Suche

Vorwiderstand Heizungsgebläse reparieren (brezel)

Alles fing damit an, daß das vordere Gebläse in meinem T4 nur noch auf Stellung 4 (Orkan) funktionierte.

Die Ursache war schnell gefunden, es war der Vorwiderstand, der in den Stufen 1-3 die Spannung, die am Gebläse anliegt, reduziert. Das Teil wird dabei ziemlich heiß und sitzt daher zu Kühlungszwecken im Lüftungskanal. Ist nun der Lüfter schwergängig oder blockiert gar, fehlt die Kühlung und die im Vorwiderstand verbaute 216°C-Thermosicherung brennt durch. In Folge dessen müßte man nun eigentlich den Vorwiderstand tauschen, Kostenpunkt beim irgendwas über 30,-EUR. Schlauer ist es jedoch wenn man sich bei Reichelt (www.reichelt.de) eine neue Thermosicherung (Bestellnummer: MTS216, Preis 28Cent) und zwei zugehörige Verbinder (Bestellnummer: MTS VERBINDER Preis jeweils 18Cent) kauft. Ansonsten braucht man noch eine handelsübliche Crimpzange. Die von mir verwendete ist suboptimal für diesen Zweck weil der Quetschteil nicht ganz vorne ist, was aufgrund der beengten Platzverhältnisse aber sinnvoll wäre.

Ansonsten ist alles ganz simpel:

1. Alte Thermosicherung raustrennen. ACHTUNG: Die Drähte stehen lassen, nur den Körper der Sicherung raustrennen (siehe Bild)

Widerstand

2. Anschlüssen vorsichtig nach außen biegen, sonst bekommt man die neue Sicherung mit den Verbindern nicht dazwischen.

Zange

3. Crimpen, auf festen Sitz prüfen und fertig.

Termosicherung

WICHTIG: Die Sicherung geht normalerweise nicht einfach so kaputt. Ursache ist in der Regel ein Lüftermotor, der zu schwergängig ist oder durch irgendetwas blockiert wird. Das muß behoben werden sonst brennt die neue SIcherung nach wenigen Sekunden bis Wochen wieder durch.

NOCH WICHTIGER: Kontrolliert auch unbedingt den Wert der Thermosicherung! Bei mir waren es 216°C, aber das muß ja nicht überall so sein! Wenn hier ein falscher Wert zum EInsatz kommt, kann es theoretisch bis zum Brand des Bullis kommen!

Viel Erfolg!